Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. theol. Alfons Berkmüller (geboren 21.November 1929, Priesterweihe 14.7.1957, verstorben 13.Dezember 2013), Facharzt für Neurologie und Psychiatrie sowie für Innere Medizin, katholischer Priester und Eucharistiner-Pater, geb. im Allgäu. Experte und Koryphäe auf dem Gebiet der Hildegard-Heilkunde, insbesondere Psychotherapie und auch Theologie, auf dem Gebiet der T.W.M. (Traditionellen Westlichen Medizin). Gründer diverser medizinischer Arbeitskreise zur Thematik, jahrzehntelang Dozent und Referent zur Thematik, Begründer des Kranken- und Heilungsgottesdienstes, St. Michael, Fußgängerzone, München. Jahrzehntelang (medizinisch und seelsorgerisch) tätig, u.a. im Münchner Klinikum Rechts der Isar, im Städtischen Klinikum München Bogenhausen (Akademisches Lehrkrankenhaus der L.M.U. München), seelsorgerisch tätig in St. Lorenz, Oberföhring bei München, Oberschleißheim bei München, in den Eucharistiner-Klöstern Retzstadt (Franken) und Düren (Westfalen).